Informationen für Eltern und Schüler

Bad Freienwalde, 21.08.2020

Sehr geehrte Eltern,

die ersten zwei Schulwochen liegen hinter uns und alle Kinder sind wieder gut, in einem halbwegs geregelten Schulalltag, angekommen.

Im Moment wird die Lernausgangslage jedes Schülers diagnostiziert. Wie die Kinder sicherlich berichtet haben, gab es bei der Durchführung das ein oder andere Problem, was nun aber erst einmal behoben sein sollte.

Unser Sekretariat ist leider immer noch nicht besetzt. Der Schulträger bemüht sich jedoch, schnellstens eine neue Sekretärin einzustellen. Das Bewerbungsverfahren läuft. Bitte haben Sie Verständnis, wenn Sie uns im Moment telefonisch schlecht erreichen können. Schreiben Sie einfach eine kurze E-Mail, wir versuchen umgehend zu antworten.

Ab der nächsten Woche wird unser Essenanbieter wieder eine Servicekraft stellen, so dass sich auch die Essenausgabe normalisiert. Speisepläne liegen im Sekretariat aus.

Der geplante Wechsel des Essenanbieters ist noch nicht vollzogen. Auch hier liegt die Verantwortung beim Schulträger. Dieser muss den bestehenden Vertrag kündigen und eine Neuausschreibung vornehmen.

Weitere Informationen bekommen Sie natürlich in den Elternversammlungen.

In Vorbereitung dieser schicke ich Ihnen die aktuellen Ergänzungen zu unserem Hygieneplan. Sie werden in den Versammlungen besprochen. Mit Ihrer Unterschrift müssen Sie die Kenntnisnahme bestätigen.

 

Mit freundlichen Grüßen

B. Schellhase

Schulleiterin

Bad Freienwalde, 10.08.2020

Sehr geehrte Eltern,

das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport informierte Sie im vergangenen Schuljahr während des eingeschränkten Unterrichtsbetriebes aufgrund der Corona-Pandemie in Elternbriefen direkt über aktuelle Entwicklungen.

Im Schuljahr 2020/21 sind die Schulleiter angehalten, auch diese Information der Eltern zu übernehmen. Das Ministerium arbeitet wesentliche Aspekte zu, über die wir Sie informieren werden.

 

  • Schulbesuch der Schüler/innen, die einer Risikogruppe zugehören

In der Ergänzung des Rahmenhygieneplans der Schulen (Stand 16. Juli 2020), der von dem für Gesundheit zuständigen Ministerium der Landesregierung zur Verfügung gestellt wurde, wird hierzu Folgendes ausgeführt:

„Insbesondere für Kinder und Jugendliche ist eine generelle Zuordnung zu einer Risikogruppe für einen schweren COVID-19-Krankheitsverlauf aus medizinischer Sicht nicht möglich. Die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) geht davon aus, dass Kinder und Jugendliche mit chronischen Erkrankungen, die gut kompensiert bzw. gut behandelt sind, auch kein höheres Risiko für eine schwerere COVID-19-Erkrankung zu fürchten haben, als es dem allgemeinen Lebensrisiko entspricht.

Da auch Schülerinnen und Schüler, die einer Risikogruppe angehören grundsätzlich der Schulpflicht unterliegen, muss im Einzelfall durch die Eltern/Sorgeberechtigten in Absprache mit den behandelnden Ärztinnen und Ärzten äußerst kritisch geprüft und abgewogen werden, inwieweit das mögliche erhebliche gesundheitliche Risiko eine längere Abwesenheit der Schülerin oder des Schülers vom Präsenzunterricht im Regelbetrieb medizinisch erforderlich macht.

Wird eine Befreiung vom Präsenzunterricht im Regelbetrieb für medizinisch erforderlich gehalten, ist dieses durch ein ärztliches Attest nachzuweisen und der Schule vorzulegen. Die betroffenen Schülerinnen und Schüler erhalten ein Angebot im Distanzlernen/-unterricht.“

Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport hat mit Bezug darauf hingewiesen, dass für Schüler/innen, deren Haushaltsangehörige einer Risikogruppe zugehören, entsprechendes gelte.

Sollten Sie der Auffassung sein, dass Ihr Kind aus medizinischen Gründen zeitweilig nicht am Präsenzunterricht im Regelbetrieb teilnehmen sollte, bitte ich Sie, sich ärztlich beraten zu lassen, ob dies medizinisch auch tatsächlich erforderlich ist. Bitte setzen Sie sich mit mir in Verbindung, damit ich Sie über den Hygieneplan der Schule ausführlich informieren und, wenn Sie dies wünschen, in Bezug auf die Teilnahme Ihres Kindes am Präsenzunterricht beraten kann.

  • Testung von Schüler/innen

Durch die umfassenden Infektionsschutzmaßnahmen in Deutschland konnte die erste Welle mit dem neuen Coronavirus Severe-Acute-Respiratory-Syndrome-Coronavirus-2 (SARS-CoV-2) so abge-flacht werden, dass eine Überlastung der Krankenhäuser verhindert werden konnte.

Die Aufnahme des Regelbetriebs in den Schulen wird durch eine Teststrategie begleitet.

Diese sieht unter anderem vor, dass im Rahmen einer einmaligen Screening-Untersuchung eine bis zu 1%ige-Stichprobe aus der Gesamtschülerschaft zu Beginn des Schuljahres getestet werden soll. Die Testung umfasst Schüler/innen verschiedener Altersklassen und Schultypen von insgesamt 72 Schulen im Land Brandenburg. Die Teilnahme ist freiwillig.

Unsere Schule ist nicht für die Teilnahme an der Testung vorgesehen.

  • Bilanzierung und Dokumentation der im Schuljahr 2019/2020 nicht oder nur teilweise vermittelten Lerninhalt

In dem Elternbrief vom 19. Juni 2020 hatte Sie das MBJS darüber informiert, dass am Ende des Schuljahres 2019/2020 die Lehrkräfte für jede Jahrgangsstufe eine Dokumentation der nicht mehr vermittelten Lerninhalte erstellen werden und dass zum Beginn des Schuljahres 2020/2021 ergänzend die individuelle Lernausgangslage in den Jahrgangsstufen der Primar- und der Sekundarstufe I sowie in der Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe an Gesamtschulen und beruflichen Gymnasien erhoben werde.

Die Dokumentation der Lerninhalte, die im Schuljahr 2019/2020 coronabedingt nicht mehr vermittelt werden konnten, haben die Lehrer/innen erstellt. Die Lernstandserhebung in der Primar- und Sekundarstufe I sowie in der in der Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe an Gesamtschulen und beruflichen Gymnasien wird in den ersten drei Wochen des Schuljahres 2020/2021 durchgeführt und auf dieser Grundlage konkretisieren die Lehrer/innen die Maßnahmen, um im Rahmen des Möglichen bei den Lerninhalten aufzuholen. Über die Begleitung und Beratung der Schüler/innen werden Sie von den Lehrer/innen noch näher informiert.

Zur Erhebung des Lernstandes werden zum einen die Instrumente genutzt, die jedes Jahr in jeder Jahrgangsstufe eingesetzt werden (iLeA und +/iLeA). Darüber hinaus werden in der Primarstufe Aufgaben für die Fächer Englisch, Sachunterricht sowie die Lernbereiche Gesellschaftswissenschaften und Naturwissenschaften eingesetzt und in den sonderpädagogischen Förderschwerpunkten Hinweise für die Erhebung von Lernständen genutzt.

Ende August 2020 werden die Ergebnisse vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport in anonymisierter Form erhoben, um entscheiden zu können, ob und für welche Zielgruppen ein optionales schulisches Angebot in den Herbstferien 2020 notwendig ist und organisiert werden kann und ob Unterricht am Sonnabend erforderlich und nach Maßgabe der Schülerbeförderung möglich ist.

Sobald es neue Informationen des Ministeriums gibt, werden wir Sie umgehend informieren.

Für Rückfragen stehen wir natürlich zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

B. Schellhase

Schulleiterin

Bad Freienwalde, 06.08.2020

 

Sehr geehrte Eltern,

die Sommerferien liegen hinter uns. Auch Sie haben hoffentlich mit Ihren Kindern ein paar schöne Tage – fern ab von Corona und Coronabeschränkungen – verlebt und konnten Kraft tanken, für all die Dinge, die da kommen mögen.

Wir werden am 10.08.2020 mit einem regulären Schulbetrieb beginnen. Wobei jedem bewusst sein muss, dass es einen regulären Schulbetrieb wie vor dem 18. März 2020 in absehbarer Zeit nicht geben wird.

Die Lehrer haben in den Ferien analysiert, welche Lerninhalte im vergangenen Schuljahr nicht oder nur zum Teil vermittelt wurden und daraus Schwerpunkte für die Arbeit im neuen Schuljahr abgeleitet. In den ersten drei Schulwochen wird jetzt der Leistungsstand jedes einzelnen Kindes ermittelt, um auf Grundlage individueller Förderpläne jeden Einzelnen bestmöglich zu unterrichten.

Wir beginnen mit einer Methodenwoche. In dieser sollen vor allem Grundlagen des Distanzlernens erarbeitet bzw. gefestigt werden, um die Schüler auf ein eventuell erneutes Lernen im Homeschooling vorzubereiten. Für die ersten bis dritten Klassen endet der Unterricht in der ersten Schulwoche um 11.40 Uhr, für die vierten bis sechsten Klassen um 12.35 Uhr.

An unserer Schule besteht weiterhin die Maskenpflicht. Während des Unterrichts müssen die Kinder keine Masken tragen. Eltern – Lehrer – Kontakte sollten sich auf das Notwendigste beschränken. Nutzen Sie bitte die Möglichkeit des telefonischen Austausches bzw. schreiben Sie den Lehrern eine E-Mail.

ute.salewski@lk.brandenburg.de

anke.zachow@lk.brandenburg.de

sabine.blaurock@lk.brandenburg.de

claudia.schubert@lk.brandenburg.de

elke.grosenick@lk.brandenburg.de

marlit.irrgang@lk.brandenburg.de

venke.heruth-klemer@lk.brandenburg.de

regine.kettel@lk.brandenburg.de

kathrin.specht@lk.brandenburg.de

winnie.zilewitsch@lk.brandenburg.de

andrea.birlem@lk.brandenburg.de

anne.schmidt@lk.brandenburg.de

anja.haase@lk.brandenburg.de

claudia.schurmann@lk.brandenburg.de

babette.paris-tegge@lk.brandenburg.de

ingolf.petschke@lk.brandenburg.de

birgit.schellhase@lk.brandenburg.de

Unser Sekretariat ist weiterhin nicht besetzt. Wir bemühen uns jedoch, jedes Anliegen schnellstmöglich zu bearbeiten. Falls Sie uns telefonisch nicht erreichen können, nutzen sie zur Kontaktaufnahme bitte diese E-Mail Adresse: fontane-grundschule@bad-freienwalde.de.

Für Kinder, die an der Mittagsverpflegung teilnehmen möchten, liegen Speisepläne im Sekretariat aus. Beachten Sie bitte, dass für eine Essenbestellung ab dem 17.08.2020 die Abgabe der Pläne bis zum 12.08.2020 notwendig ist.

An dieser Stelle noch ein Hinweis in eigener Sache. Wir sind sehr unzufrieden mit der derzeitigen Situation der Mittagsverpflegung. Es wird weiterhin keine Servicekraft vor Ort geben und auch die Qualität und Quantität der Verpflegung hat extrem nachgelassen.

Liebe Eltern, das Ministerium hat uns für das 1. Schulhalbjahr 2020/21 die Durchführung unserer Ganztagsangebote untersagt und jegliche Mittel zurückgezogen. Das heißt, dass es in diesem Jahr keine Arbeitsgemeinschaften und keine Betreuung in der Schule geben wird!

Wir planen, ab dem 31.08.2020 eine Hausaufgabenbetreuung bis 13.00 Uhr für Kinder der ersten und zweiten Klassen anzubieten, für die Kinder der dritten und vierten Klassen bis 14.00 Uhr. Aber das muss erst beim Staatlichen Schulamt beantragt und von diesem genehmigt werden.

Nun wünsche ich uns allen einen schönen Schulstart und hoffe weiterhin auf gute Zusammenarbeit.

    

Mit freundlichen Grüßen

B. Schellhase

Schulleiterin

Bad Freienwalde, 24.06.2020

 

Sehr geehrte Eltern,

ein aufregendes Schuljahr liegt hinter uns.

Wir möchten es nicht versäumen, Ihnen noch einmal für die gute Zusammenarbeit und für das Verständnis, was Sie uns entgegengebracht haben, zu danken.

Wir planen, am 10.08.2020 mit dem gewohnten regulären Schulbetrieb zu beginnen. Wie sich die Situation aber bis Anfang August entwickeln wird, können auch wir nicht vorhersehen.

Das Ministerium hat einen Elternbrief und einen Schülerbrief verfasst, die wir Ihnen auf diesem Wege übermitteln wollen.

Für Fragen stehen wir natürlich gern zur Verfügung.

Unser Sekretariat ist in der Zeit vom 09.07. – 31.07.2020 nur sporadisch besetzt.

Zur Kontaktaufnahme nutzen Sie bitte diese E-Mail Adresse: fontane-grundschule@bad-freienwalde.de.

Nun wünsche ich Ihnen und Ihren Kindern einen schönen Sommer. Passen Sie gut auf sich auf!

 

Mit freundlichen Grüßen

B. Schellhase

Schulleiterin

Bad Freienwalde, 05.06.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler,

sehr geehrte Eltern,

zwei Wochen „Unterricht“ liegen hinter uns, ein kleiner Schritt in Richtung Normalität ist getan.

Die Lehrer freuen sich, endlich wieder ihre Schülerinnen und Schüler zu sehen und den meisten Kindern ist durch die letzten Wochen bewusst geworden, wie schön es ist, in die Schule zu gehen und hier lernen zu dürfen. 

Wir versuchen weiter, Befindlichkeiten von Schülern, Lehrern und Eltern mit den geltenden Hygieneregeln und den Richtlinien des Ministeriums in Einklang zu bringen. Auch das Tragen einer Mund-Nasen-Schutz Maske ist keine eigenmächtige Aktion, um jemanden zu drangsalieren, sondern ein Versuch, Ihre Kinder und meine Kollegen zu schützen!

Der Präsenzunterricht wird mit geringfügigen Veränderungen bis zum 19.06.2020 fortgeführt. Einen Überblick erhalten Sie hier.

Für Klasse 5 wird zum Präsenzunterricht am Montag je ein weiterer Block Englischunterricht kommen. 

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Kinder, in der Woche vom 08.06. – 12.06.2020 alle ausgeliehenen Schulbücher mitbringen, so dass die Klassenlehrer die Möglichkeit haben, sich einen Überblick über die Qualität der Bücher zu verschaffen. Die Schulbuchbestellung für das neue Schuljahr muss vorbereitet werden.

Vom 22.06. – 24.06.2020 werden die Zeugnisse ausgegeben. Die Jahrgangsstufen 5 / 6 erhalten am 22.06.2020 ihre Zeugnisse.

Die Jahrgangsstufen 3 / 4 erhalten am 23.06.2020 ihre Zeugnisse im Rahmen des Präsenzunterrichtes, die Jahrgangsstufen 1 / 2 dann am 24.06.2020.

Den Ablaufplan der letzten Schulwoche finden Sie hier.

Die Notfallbetreuung findet bis einschließlich 24.06.2020 weiterhin von 8.00 – 12.00 Uhr statt.

Um das digitale Lernen weiter voran zu bringen, baten wir Sie, uns eine aktuelle E-Mail Adresse mitzuteilen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung! Die Eltern, die es bisher versäumten, uns eine E-Mail Adresse zukommen zu lassen, bitten wir noch einmal, dies schnellstens nachzuholen. 

Wie zum Ende eines jeden Schuljahres stecken wir natürlich auch in diesem Jahr bereits voll in den Vorbereitungen für das Schuljahr 2020/21. Wie sich die Wiederaufnahme des Unterrichts nach den Ferien im Einzelnen gestalten wird, wissen wir leider noch nicht.

Wir arbeiten jedoch an den Klassenbildungen sowie am Personaleinsatz.

Im nächsten Schuljahr werden wir zwei neue Regelklassen einschulen. Die Klassenlehrerinnen werden Frau Haase und Frau Heruth-Klemer sein. Die neue Sprachförderklasse wird Frau Schubert übernehmen.

Wir planen die jetzige 2. Klasse zu teilen. Dies bedarf jedoch einer Zustimmung durch das Staatliche Schulamt.

Die Klassenleiterin der zukünftigen Klasse 4b ist Frau Birlem.

Wie bereits informiert, werden die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 4 ab dem nächsten Schuljahr die Möglichkeit erhalten, ein Blasinstrument zu erlernen.

Ein Teil wird das Spielen eines Instrumentes erlernen, der andere Teil wird einen herkömmlichen Musikunterricht absolvieren. Die Gruppenbildung wird gerade von den Musiklehrern im Einvernehmen mit den Klassenleitern vorbereitet und den Eltern zeitnah vorgeschlagen. 

Sobald es neue Informationen gibt, erhalten Sie diese an dieser Stelle.

Bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

B. Schellhase

Schulleiterin

Bad Freienwalde, 18.05.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler,

sehr geehrte Eltern,

ab dem 25.05.2020 wird nun der Präsenzunterricht erweitert. Die Jahrgangsstufen 1 bis 4 erhalten an je zwei Tagen in der Woche Präsenzunterricht, die Jahrgangsstufen 5 und 6 an je einem Tag.

Die Stunden-, Raum- und Zeitpläne wurden entsprechend der Vorgaben des Ministeriums erarbeitet und sind hier zu finden. Auch die offiziellen Eltern- und Schülerbriefe sind hinterlegt.

Wir haben versucht, Befindlichkeiten von Schülern, Lehrern und Eltern zu berücksichtigen, dennoch wird es uns sicher nicht gelingen, die perfekte Lösung für jeden Einzelnen zu finden. Dafür bitte ich um Verständnis.

Achten Sie darauf, dass Ihr Kind erst kurz vor Unterrichtsbeginn hier vor Ort eintrifft, um auch vor dem Schulgebäude die Absicherung der vorgeschriebenen Abstandsregeln zu gewährleisten.

Mit der steigenden Schülerzahl ab dem 25.05.2020 werden wir alle außerhalb der Klassenräume Mund-Nasen-Schutz Masken tragen. Schicken Sie Ihrem Kind eine geeignete Maske mit!

 Ab dem 25.05.2020 werden vorerst keine Materialien in der weBBcloud zur Verfügung gestellt. Die zu bearbeitenden Aufgaben für das Homeschooling erhalten die Schüler an den Präsenztagen in der Schule.  

In der weBBcloud finden Sie jedoch immer noch die Bücherzettel für das nächste Schuljahr.

Bitte füllen Sie diese aus und lassen uns die Bestellzettel schnellstmöglich zukommen. (Termin war der 15.05.2020.)

Die Notfallbetreuung für Kinder von Erziehungsberechtigten aus kritischen Infrastrukturbereichen findet weiterhin von 8.00-12.00 Uhr statt. Sie muss aber in die Räumlichkeiten des Haupthauses verlegt werden. Die Kinder warten bitte vor dem Schulhaus und werden dort im Empfang genommen.

 Eine Beantragung dieser Notbetreuung ist nur noch direkt beim Landkreis MOL möglich und wird auch nur durch diesen bewilligt. Die Antragsformulare sind auf der Homepage des Landkreises abrufbar und per Mail an das Jugendamt kita_notbetreuung@landkreismol.de zu senden. Beachten Sie bitte, dass die Notfallbetreuung mit der Ausweitung des Präsenzunterrichtes reduziert werden muss.

Wir bieten weiterhin eine Betreuung für die Jahrgangsstufen 1 – 4 an, bitten Sie jedoch unbedingt zu prüfen, an welchen Tagen Ihr Kind eventuell auch anderweitig betreut werden kann.

Um das digitale Lernen weiter voran zu bringen, bitte ich immer noch jedes Elternhaus, dem Klassenleiter seines Kindes eine aktuelle E-Mail Adresse mitzuteilen.

Auch wenn die Wiederaufnahme des Unterrichts natürlich keinesfalls eine normale Beschulung, wie wir es uns alle wünschen, darstellt, ist es doch ein Schritt in Richtung Normalität und darüber freuen wir uns.

Bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

B. Schellhase

Schulleiterin

Bad Freienwalde, 15.05.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler,

sehr geehrte Eltern,

unsere 5. und 6. Klassen sind wieder gut in der Schule angekommen und genießen nach den zurückliegenden chaotischen Wochen das Bisschen an Normalität, was wir gerade bieten können.

Die Pläne wurden für die nächste Woche aktualisiert und sind wieder abrufbar (Stundenplan und Tagesablauf).

Für die Klassen 1 – 4 werden am 18.05.2020 neue Materialien in der weBBcloud zur Verfügung gestellt.

Dort finden Sie auch die Bücherzettel für das nächste Schuljahr.

Bitte füllen Sie diese aus und lassen uns die Bestellzettel schnellstmöglich zukommen. (Termin war der 15.05.2020.)

Die Notfallbetreuung für Kinder von Erziehungsberechtigten aus kritischen Infrastrukturbereichen findet weiterhin von 8.00-12.00 Uhr im Anbau statt.

Der Zugang zum Nebengebäude erfolgt über das große Tor.

Eine Beantragung ist ab dieser Woche nur noch direkt beim Landkreis MOL möglich und wird auch nur durch diesen bewilligt. Die Antragsformulare sind auf der Homepage des Landkreises abrufbar und per Mail an das Jugendamt kita_notbetreuung@landkreismol.de zu senden.

 Wie Sie sicher aus den Medien erfahren haben, werden ab dem 25.05.2020 die Klassen 1 bis 4 an je zwei Tagen in der Woche „präsent“ unterrichtet, die Klassen 5 und 6 an einem Tag.

Präsenzunterricht und von den Lehrkräften im Homeoffice betreute Phasen des häuslichen Lernens zur Vor- und Nachbereitung der Präsenzphasen wechseln sich ab.

Die Notfallbetreuung muss mit der Ausweitung des Präsenzunterrichtes reduziert werden. Wir bieten weiterhin eine Betreuung für die Jahrgangsstufen 1-4 an, bitten Sie jedoch zu prüfen, an welchen Tagen Ihr Kind eventuell auch anderweitig betreut werden kann.

Wir sind dabei, Stunden-, Zeit- und Raumpläne für die einzelnen Lerngruppen zu erarbeiten. Ich gehe davon aus, dass wir spätestens am Dienstag die Pläne erstellt haben. Wir veröffentlichen diese dann umgehend auf dieser Seite. Welches Kind, welcher Lerngruppe zugeordnet ist, erfahren Sie von uns telefonisch im Laufe der nächsten Woche.

Um das digitale Lernen weiter voran zu bringen, bitte ich noch einmal jedes Elternhaus, dem Klassenleiter seines Kindes eine aktuelle E-Mail Adresse mitzuteilen.

Natürlich freuen wir uns, dass nun endlich alle Jahrgangsstufen tageweise wieder die Schule besuchen können, dennoch muss uns allen bewusst sein, dass es, zumindest bis zum Schuljahresende, keinen Unterricht in der gewohnten Art und Weise geben wird.

Ich hoffe weiterhin auf Ihr Verständnis und bedanke mich für Ihre Geduld und Einsatzbereitschaft.

 

Mit freundlichen Grüßen

B. Schellhase

Schulleiterin

Bad Freienwalde, 08.05.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler,

sehr geehrte Eltern,

am 04.05.2020 wurde der Unterrichtsbetrieb für unsere 6. Klassen wieder aufgenommen. Wir freuen uns, dass endlich wieder etwas Leben in unserer Schule ist. Wir haben jede 6. Klasse in drei Lerngruppen geteilt, die von einem Lehrer in den Fächern Deutsch, Mathe und Englisch unterrichtet wurden.

Da ab Montag, den 11.05.2020, nun auch die 5. Klassen dazukommen, muss sich die Lerngruppeneinteilung geringfügig ändern.

Die 5. Klasse wird ebenfalls in drei Lerngruppen geteilt. Auch diesen Gruppen ist ein fester Raum und jedem Kind ein fester Arbeitsplatz zugewiesen.

Genauere Informationen zum Tagesablauf erhalten Sie hier (die Stundenpläne hier).

Die Notbetreuung für Kinder von Erziehungsberechtigten aus kritischen Infrastrukturbereichen findet von 8.00-12.00 Uhr im Anbau statt.

Der Zugang zum Nebengebäude erfolgt über das große Tor.

Für die Klassen 1 – 4 werden ab dem 11.05.2020 neue Materialien in der weBBcloud zur Verfügung gestellt.

Hier finden Sie auch die Bücherzettel für das nächste Schuljahr.

Bitte füllen Sie diese aus und lassen uns die Bestellzettel bis zum 15.05.2020 zukommen.

Außerdem besteht ab der nächsten Woche wieder die Möglichkeit einer Mittagsversorgung hier bei uns in der Schule. Der Speiseplan für den Monat Mai ist auch in der Cloud hinterlegt. Sie haben die Möglichkeit, den Plan in der Schule abzugeben oder direkt an den Weidendamm zu schicken.

In diesem Fall bitte ich Sie, uns unbedingt telefonisch über Ihre Bestellung zu informieren, um die entsprechenden hygienischen Rahmenbedingungen vorzuhalten.

Um das digitale Lernen weiter voran zu bringen, bitte ich noch einmal jedes Elternhaus, dem Klassenleiter seines Kindes eine aktuelle E-Mail Adresse mitzuteilen.

Wir freuen uns, dass nun auch die fünften Klassen endlich wieder zu uns kommen und hoffen auf eine schnellstmögliche Wiederaufnahme des Schulbetriebes für alle anderen.

 

Mit freundlichen Grüßen

B. Schellhase

Schulleiterin

Bad Freienwalde, 30.04.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler,

sehr geehrte Eltern,

am 04.05.2020 wird der Unterrichtsbetrieb für unsere 6. Klassen wieder aufgenommen. Wir haben die letzten Tage genutzt, um eine sichere Beschulung bestmöglich vorzubereiten.

Wir werden in sechs Lerngruppen mit jeweils fünf bis sechs Kindern beginnen. Jede Lerngruppe wird von einem Lehrer betreut und vorerst nur in den Fächern Mathe, Deutsch und Englisch unterrichtet. Jeder Gruppe ist ein fester Raum und jedem Kind ein fester Arbeitsplatz zugeteilt.

Genauere Informationen zum Tagesablauf erhalten Sie hier.

Die Notbetreuung für Kinder von Erziehungsberechtigten aus kritischen Infrastrukturbereichen findet von 8.00 – 12.00 Uhr ab Montag im Anbau statt. Bitte nutzt das große Tor, um gleich in das Nebengebäude zu gelangen.

Für die Klassen 1 – 5 werden ab dem 04.05.2020 neue Materialien in der weBBcloud zur Verfügung gestellt.

Über die Cloud hat Herr Petschke die Kinder, die an der Känguru Olympiade teilnehmen wollen, angeschrieben und um eine E-Mail Adresse gebeten. Schauen Sie bitte noch einmal, ob Sie ihm diese bereits geschickt haben.

Um das digitale Lernen weiter voran zu bringen, bitte ich außerdem jedes Elternhaus, dem Klassenleiter seines Kindes eine aktuelle E-Mail Adresse mitzuteilen.

Es kann durchaus sein, dass es am Montag noch zu der ein oder anderen kleinen Planänderung kommen muss, wir bitten schon im Voraus um Verständnis.

Wir freuen uns, dass nun so langsam wieder Leben in unsere Schule kommt und verbleiben

mit freundlichen Grüßen

B. Schellhase

Schulleiterin

Bad Freienwalde, 30.04.2020

Sehr geehrte Eltern,

unsere Mensa-AG hat sich die Organisation einer guten Mittagsversorgung für alle Schülerinnen und Schüler zur Aufgabe gemacht.

In der jetzigen Ausnahmesituation fällt für Ihre Kinder die schulische Mittagsversorgung weg.

Vertreter der Mensa AG haben sich mit anderen schulischen Mensa AG`s zusammengeschlossen und wollen den aktuellen Bedarf an einem warmen Mittagessen für Schulkinder in Bad Freienwalde erfassen (siehe Elternbrief Bedarfsabfrage Mittagessen).

Diese Bedarfsabfrage ist freiwillig und kann in unserem Sekretariat abgegeben werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

B. Schellhase

Schulleiterin

Bad Freienwalde, 27.04.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler,

sehr geehrte Eltern,

ich möchte euch, ich möchte Ihnen auf diesem Wege die offiziellen Schreiben des Ministeriums für Schüler (Schülerbrief) und für Eltern (Elternbrief) zukommen lassen.

Wir nutzen diese Woche, um einen sicheren und möglichst reibungslosen Wiedereinstieg in den Unterrichtsbetrieb für die 6. Klassen ab dem 04.05.2020 und für die 5. Klassen ab dem 11.05.2020 vorzubereiten.

Genauere Informationen dazu gibt es am Donnerstag hier auf unserer Homepage.

Die Möglichkeit der Notbetreuung für Kinder von Erziehungsberechtigten aus kritischen Infrastrukturbereichen besteht weiter.

 

Mit freundlichen Grüßen

B. Schellhase

Schulleiterin

Bad Freienwalde, 17.04.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler,

sehr geehrte Eltern,

hoffentlich konntet ihr, konnten Sie, die Osterfeiertage ein bisschen genießen. Nun sind die Ferien schon wieder vorbei und jeder wartet gespannt, wie es weiter geht.

Auch uns stehen zur Planung bisher nur allgemeine Informationen des Ministeriums zur Verfügung.

Es ist vorgesehen, am 04.05.2020 mit der Beschulung der 6.Klassen zu beginnen. Ab dem 11.05.2020 soll die Jahrgangsstufe 5 wieder unterrichtet werden.

Für die nächsten 14 Tage steht fest:

Die Möglichkeit der Notbetreuung für Kinder von Erziehungsberechtigten aus kritischen Infrastrukturbereichen besteht weiter.

Der Unterricht in den Räumlichkeiten unserer Schule ist untersagt.

Für das Homeschooling wird am Montag, den 20.04.2020, ab 12.00 Uhr neues Material auf der weBBcloud zur Verfügung gestellt und kann mit dem Passwort TF123456 hier abgerufen werden.

NEU!

Unter folgenden E-Mail Adressen könnt ihr, können Sie jeden einzelnen Lehrer erreichen: 

ute.salewski@lk.brandenburg.de

anke.zachow@lk.brandenburg.de

sabine.blaurock@lk.brandenburg.de

claudia.schubert@lk.brandenburg.de

elke.grosenick@lk.brandenburg.de

marlit.irrgang@lk.brandenburg.de

venke.heruth-klemer@lk.brandenburg.de

regine.kettel@lk.brandenburg.de

kathrin.specht@lk.brandenburg.de

winnie.zilewitsch@lk.brandenburg.de

andrea.birlem@lk.brandenburg.de

martina.lux@lk.brandenburg.de

anne.schmidt@lk.brandenburg.de

anja.haase@lk.brandenburg.de

claudia.schurmann@lk.brandenburg.de

babette.paris-tegge@lk.brandenburg.de

ingolf.petschke@lk.brandenburg.de

birgit.schellhase@lk.brandenburg.de

Außerdem besteht die Möglichkeit, bei größeren Problemen den Lehrer persönlich in der Schule zu kontaktieren.

Terminvereinbarungen sind ausschließlich über das Sekretariat bei Frau Hiller möglich!

Unsere Schulsozialarbeiterin Christiane ist unter der Tel. Nr.: 0162/8315943 oder ihrer E-Mail Adresse: schulsozialarbeit.fontane-gs-badfreienwalde@stiftung-spi.de erreichbar.

Sobald es eine Aktualisierung der allgemeinen Festlegungen gibt, werden wir informieren.

Bleibt, bleiben Sie gesund und genießen, trotz der widrigen Umstände, das schöne Frühlingswetter.

 

Mit freundlichen Grüßen

B. Schellhase

Schulleiterin

Bad Freienwalde, 08.04.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler,

sehr geehrte Eltern,

wir erleben gerade eine sehr unsichere Zeit, die uns alle vor neue, besondere Aufgaben stellt.

Drei außergewöhnliche Wochen liegen hinter uns.

Für euch ist es nicht leicht, von zu Hause aus zu lernen, eure Mitschüler und Freunde nicht zu treffen, euch nicht frei bewegen zu können und in all´ euren Unternehmungen stark eingeschränkt zu sein.

Für Sie als Eltern ist es nicht leicht, berufliche Anforderungen, persönliche Verpflichtungen, private Ängste und dann noch die Beschulung der Kinder zu Hause in den Griff zu bekommen.

Dennoch sind – zumindest für die Kinder – nun Ferien, die Sonne scheint, der Frühling zeigt sich von seiner schönsten Seite und euch bzw. Ihnen geht es gesundheitlich hoffentlich gut.

Erfreuen wir uns an den alltäglichen Dingen und machen das Beste aus der momentanen Situation!

Ich wünsche euch und Ihnen ein schönes Osterfest mit viel Zeit für all` die Dinge, für die sonst einfach die Zeit fehlt.

Wir hoffen natürlich auf ein baldiges Wiedersehen.

Ob wir ab dem 20.04.2020 wieder unseren „normalen“ Schulbetrieb aufnehmen, ist noch unklar.

Sobald wir neue Informationen erhalten, werden wir sofort an dieser Stelle informieren.

Für weitere Fragen stehen mein Kollegium, Christiane als Schulsozialarbeiterin (Tel.: 0162/8315943) und ich natürlich zur Verfügung.

Bleibt bzw. bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

B. Schellhase

Schulleiterin

Bad Freienwalde, 18.03.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

vom Land Brandenburg wurde eine weBBcloud zur Verfügung gestellt, um individuelle Aufgaben für alle Schüler zu übermitteln.

Das von den Lehrern erarbeitete Material kann hier abgerufen werden. (Passwort: TF123456)

Elterninformation zur Untersagung der Erteilung von Unterricht an den Schulen ab Mittwoch, den 18.März 2020, bis Sonntag, den 19.April 2020

Bad Freienwalde, 16.03.2020

Sehr geehrte Eltern,

das Coronavirus stellt uns alle vor große Herausforderungen, die Ereignisse überschlagen sich.

Folgende Maßnahmen wurden uns heute im Rundschreiben 10/20 vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport mitgeteilt:

Ab Mittwoch, den 18.03.2020 bis zum Sonntag, den 19.04.2020, wird landesweit allen Schulen im Land Brandenburg die Erteilung von Unterricht untersagt.
Es findet in den Räumlichkeiten der Schulen … kein Unterricht … und keine Betreuung im Rahmen ganztagsschulischer Angebote statt.

Lehrkräfte … sind … zum Dienst verpflichtet und kommen ihren dienstlichen Verpflichtungen grundsätzlich in der Schule nach.

Eine ausführliche Elterninformation des Ministeriums finden Sie hier.

Es wird eine Notbetreuung für Kinder von Erziehungsberechtigten aus kritischen Infrastrukturbereichen geben.

Unsere Kollegen werden heute und morgen Materialien zusammenstellen, die von den Schülerinnen und Schülern selbstständig zu bearbeiten sind und bei Wiederaufnahme des regulären Schulbetriebes in geeigneter Form abgefragt und gegebenenfalls auch bewertet werden.
Falls Ihr Kind bereits heute nicht am Unterricht teilnimmt, bitte ich Sie, sich die Arbeitsaufträge in der Schule abzuholen oder aber über befreundete Eltern zu organisieren.
Eine Kurzfassung der entsprechenden Aufträge wird auf unserer Homepage zu finden sein.

Hier werden wir auch aktuelle Entwicklungen veröffentlichen und gegebenenfalls neue Materialien zur Verfügung stellen.

Das heutige Treffen der Mensa AG entfällt aus gegebenem Anlass.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen natürlich zur Verfügung.

Bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

B. Schellhase

Schulleiterin